Entspannende Kakao-Bohne: Ein Erfahrungsbericht

Es ist momentan unüblich kalt in Deutschland. Während andere möglicherweise mit Decken eingehüllt auf dem Sofa sitzen, steppe ich lieber unter die Dusche und lasse mich vom Duft der Kakao-Bohne betören und entspannen.

Nachdem ich mich in der letzten Zeit ausgiebig Wellnessanwendungen, der Tiefenentspannung und einer Übung für das Sonnengeflecht zugewandt hatte, möchte ich mich nun wieder der ‚alltäglichen’ Entspannung widmen – in diesem Fall einer von mir gern genutzten Dusche von Yves Rocher.

Ganz konkret handelt es sich dabei um die Duschcreme „Kakao-Bohne“ aus der Linie „Jardins Du Monde“. Über die zahlreichen Vorzüge von Kakao hatte ich mich vor einiger Zeit schon ausgelassen. Es verwundert also nicht, dass die Kakao-Duschcreme schon seit längerer Zeit bei mir in Gebrauch ist (und auch dementsprechend leer aussieht).

Bereits beim Aufklappen des (etwas schwergängigen) Verschlusses offenbart der Geruchstest: Da ist wirklich Kakao drin! Denn sogleich strömt mir ein wohlriechender, schokoladiger Duft in mein Näschen… sehr intensiv und voll… irgendwie lecker.

Auch während des Duschens – also in aufgeschäumten Zustand – empfinde ich den Duft weiterhin als kräftig und anhaltend. Etwas anderes fällt mir auf: Die Duschcreme schäumt nicht derart intensiv auf wie manche andere Produkte. Für mich bedeutet das aber eigentlich nur, dass ich sie etwas gründlicher abspülen muss, um mich restlos von ihr zu befreien.

Na ja, restlos befreit ist man von der Creme zunächst einmal sowieso nicht: Der intensive Kakaoduft hält meiner Meinung nach ein paar Stunden an, dann verliert er sich (in der Kleidung, an der Luft, wo auch immer)…

Die Pflegewirkung des Produktes ist okay, die Haut fühlt sich nach der Anwendung weich und geschmeidig an, vielleicht etwas ‚klebrig’ (das kann aber daran liegen, dass ich nicht ausgiebig genug abgespült habe).

Das Faszinierendste an der Kakaodusche ist meiner Meinung nach auf jeden Fall ihr starker, wunderbar warmer Duft. Damit kann man vor allem an kälteren Tagen wunderbar abhängen und abschalten, sich in andere, wärmere Länder träumen – Wellness für die Sinne erleben. 😉

Allerdings, das muss ich sagen, ist dieser intensive Schokogeruch meiner Meinung nach nichts für jeden Tag. Manchmal ist er mir zu schwer, zu ölig, zu ‚verlockend’ (in Hinblick auf Schokolade…) – gerade an heißen Tagen möchte ich lieber mit frischeren Düften duschen.

Aber ansonsten: Ein prächtig-warmer Duft, der den Duschenden wohlig ummantelt, in seinen Kakaobann zieht und für viel Entspannung sorgt!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.