Duftwicken im Garten – für einen glückliche Zeit

Wer sich Duftwicken im Garten zieht, der wird mit Sicherheit sehr schnell begeistert sein, ob des positiven Einflusses auf ihre Gemütsverfassung und ihre körperliche Gesundheit. Duftwicken versprühen einen angenehmen Vanille-Duft, der ja bekanntlich einen sehr positiven Effekt hat.

Duftwicken im Garten sind nicht nur wunderschön anzuschauen, sie tragen auch noch dazu bei, dass man sich schnell besser fühlt. Die Duftwicke, im deutschen auch oftmals wohlriechende Platterbse genannt, ist eine Bauerngartenpflanze, die in den letzten Jahren ein wenig in Vergessenheit geriet, mittlerweile aber ihren Platz auf Terrasse und im Garten zurück erobert. Sie sind Kletterpflanzen und eignen sich damit auch hervorragend für den Balkon, darüberhinaus sind sie in vielen unterschiedlichen Farben zu bekommen. Wirklich außergewöhnlich macht die Duftwicke allerdings, wie der Name schon sagt, ihr Duft. Sie riecht nach historischen Rosen und einem Hauch von Vanille. Damit bekommt man ein Gefühl von einem Wellnessurlaub zu Hause, entspannt und glücklich kann man in ihrer Gegenwart die Zeit vergessen.

Duftwicken – und das Glück zieht ein

Wer sich Duftwicken im Garten anbaut, der wird schnell den positiven Effekt bemerken, denn Vanille ist ein ganz besonderer Duft. Wer gern im Garten entspannt, oder sogar Yoga-Übung machen möchte, der wird schnell merken, wie gut einem die Vanille tut, sorgt sie doch dafür, dass sich die Nerven beruhigen und die Abgeschlagenheit von einem abfällt. Viele Menschen zünden sich aus diesem Grund auch gern eine Vanille-Kerzen an, damit bei einer Meditation innerlich Ruhe einkehren kann. Darüber hinaus sorgt Vanille-Duft für ein positives Gefühl, denn hierdurch wird das Hormon Serotonin im Gehirn zur Ausschüttung aktiviert. Besonders Menschen die unter Depressionen leiden sollten aus diesem Grund immer eine Vanille-Kerze bereit halten.

Kletterpflanzen mit tollem Aussehen

Neben der wohltuenden Wirkung der Duftwicke, verzaubert sie aber zusätzlich noch mit wunderschönen Blüten und einige Arten auch mit äußerst bizarren Früchten. Um aber ihr volles Potential ausschöpfen zu können, benötigen sie einen sonnigen und windgeschützten Platz, jedoch nicht in der prallen Mittagssonne, ansonsten stellen sie die Blütenbildung ein. Auch benötigen sie regelmäßiges Gießen, wobei es auch Arten gibt, die nicht so pflege-intensiv sind und auch mit sehr wenig Pflege auskommen können. Möchte man sich noch schnell eine Duftwicke in den Garten säen, dann hat man noch bis Mitte April Zeit um dann über den ganzen Sommer hinweg einen herrlichen Entspannungsort im Garten zu besitzen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.