Diabetes-Hinweise beim Discounter

Die Deutsche Diabetes Hilfe und die Discounter-Kette Lidl starten eine Aufklärungskampagne zur Diabetes-Vorsorge. Die Verbraucheraufklärung richtet sich nach den Kriterien der Weltgesundheitsorganisation WHO. Ziel ist es, Kunden beim Einkaufen über die Risiken von durch Fehlernährung bedingte Krankheiten zu informieren.

"Mit einer entsprechenden genetischen Veranlagung wird die Entstehung eines Diabetes Typ 2 durch einen ungünstigen Lebensstil gefördert – also durch Über- und Fehl-Ernährung, zu wenig Bewegung und ausgeprägtes Übergewicht", sagt Prof. Dr. Thomas Haak, Vorstandsmitglied von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe. "Gesundheitsförderliches Ernährungsverhalten fängt mit gesunden Kaufentscheidungen an. Durch unsere Zusammenarbeit mit Lidl möchten wir daher langfristig zu einer Art Verbraucheraufklärung beitragen."

Für Den Lebensmittel-Discounter bedeutet das in der Praxis, dass das Sortiment der Eigenmarken streng auf Inhaltsstoffe geprüft wird. Ziel soll es sein, bis 2025 den Gehalt von Zucker und Salz in diesen Produkten um 20 Prozent zu reduzieren. Gleichzeitig bietet Lidl online und in Werbematerialien beispielhafte Rezepte für gesunde Mahlzeiten an. "Wir wollen bewusst einer der Vorreiter sein und möchten mit unserem Engagement eine positive Sogwirkung auf die Branche erzielen", sagt Jan Bock, in der Geschäftsleitung von Lidl Deutschland zuständig für den Einkauf.

"Gesunde bewusste Ernährung und Bewegung bedeuten für mich einfach Lebensfreude", sagt Matthias Steiner, Olympiasieger im Gewichtheben (Superschwergewicht). Ihn haben die Partner sich als Botschafter ins Boot geholt, um mehr Menschen zu erreichen.

Fotocredits: Unsplash / Pixabay.com / CC0