Das Schwebebad: entspannen und treiben lassen

Ein Schwebebad bietet die perfekte Gelegenheit sich einmal praktisch schwerelos zu fühlen und so ein optimales Maß an Entspannung zu finden. Besonders gemeinsam mit dem Partner ist es eine schöne Möglichkeit, sich einfach mal treiben zu lassen.

[youtube uv-Zs2_xDK4]

Wer mal das Glück hatte, im Toten Meer baden zu dürfen, der wird wissen, wie es sich in einem Schwebebad anfühlt. Getragen vom Wasser, ohne schwimmen zu müssen, um nicht unterzugehen. Allerdings muss man ein Schwebebad nicht teilen, man kann dort ganz privat die Schwerelosigkeit genießen.

Entspannen und die Ruhe genießen

Das Schwebebad Erlebnis wird auch als Floating bezeichnet. Durch das Treiben auf der Wasseroberfläche hat der Körper die Möglichkeit sich ganz und gar fallen zu lassen und alle Anspannung abzuwerfen.

Das Wasser hat dabei eine Temperatur von etwa 35 Grad Celsius, was der der Haut entspricht. Somit entsteht ein Gefühl, als würde man praktisch mit dem Wasser verschmelzen.

Ausschlaggebend für den Schwebezustand ist der hohe Salzgehalt der sogenannten Sole, der in etwa dem des Toten Meeres entspricht. Die Dichte des Wassers ist der Grund für das Schweben auf dem Wasser.

Das Schweben bewirkt eine Art Meditationszustand, der eine langanhaltende Entspannung bewirkt und das Immunsystem stärkt. Die Wahrnehmung der Sinne verändert sich und man gleitet hinüber in einen Zustand zwischen Wachen und Schlafen.

Auf dem Wasser treiben lassen

Zum Schwebeerlebnis kommt mitunter auch noch musikalischer Genuss hinzu, Musik, die nur hörbar ist, wenn sich die Ohren unter der Wasseroberfläche befinden. Die sanften Klänge tragen dann noch zur Entspannung bei. Man kann sich mitunter aber auch mit seiner Lieblingsmusik beschallen lassen.

Unterstützt wird das Schwebebad häufig auch mit einer Licht- beziehungsweise Farbtherapie.

Wer möchte kann nach dem Bad auch noch eine Massage genießen.

Mittlerweile haben viele Wellnessanbieter auch das Schwebebad im Programm. Diese haben unterschiedliche Größen. Einige sind nur wenige Quadratmeter groß und als geschlossene Kabinen angelegt, andere haben die Größe von normalen Schwimmbecken.

Das Schwebebad-Erlebnis ist nicht ganz billig – man muss beim Einzelschweben für 45 bis 60 Minuten schon mit 50 Euro rechnen – doch fast alle Anbieter haben Happy Hour oder andere vergünstigte Angebote.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.