Das Rasulbad

Orientalische Wellnessanwendungen sind schon einige Zeit im Trend. Neben dem traditionellen Hamam gibt es viele andere Methoden der entspannenden Pflege. Eine davon ist das Rasulbad.

Man könnte sagen, dass es sich beim Rasulbad um die einfache Variante des Serailbades handelt. Oft werden beide Begriffe auch für ein und das selbe Verfahren verwendet, wie es unter dem Stichwort „Serailbad“ nachzulesen ist. Einige Quellen beschreiben den Ablauf eines Rasulbad folgendermaßen: Man duscht, trocknet sich ab und geht in einen gut temperierten Raum. Hier reibt man den gesamten Körper mit Schlamm ein und lässt diesen antrocknen. Soweit also alles wie beim Serailbad. Während man da aber in einen Kräuterdampfraum geht, rubbelt man – glaubt man den Beschreibungen der Quellen – den Schlamm beim Rasulbad im gleichen Raum wieder ab.

Ich kann leider nicht sagen, ob der Unterschied zwischen beiden Methoden nur in den verschiedenen Bezeichnungen besteht, weil ich weder das Eine, noch das Andere jemals ausprobiert habe. Darum bin ich umso dankbarer für Hinweise und Informationen in Form von Kommentaren.