Beruhigendes Blau

Allerlei beruhigendes Blau ziert die Wände meiner bescheidenen Behausung. Das liegt nicht nur an der Tatsache, dass diese Farbe sowieso seit langem zu meinen Favoriten zählt, sondern vor allem daran, dass sie als entspannend und schlaffördernd gilt.

In der letzten Zeit leide ich aus irgendwelchen Gründen an ziemlich nervigen Schlafstörungen. Die Sache sieht so aus: Das Durchschlafen fällt mir verhältnismäßig leicht, doch das Einschlafen bereitet mir nicht selten erhebliche Probleme.

Da ich aber keinesfalls gleich zu Medikamenten greifen will, habe ich mich noch einmal etwas genauer über die Kraft der Farben kundig gemacht und dabei entdeckt, dass Blau die Lösung für meine Einschlafprobleme sein könnte.

Beruhigendes Blau: In virtuellen Weiten versinken

Natürlich spreche ich nicht vom alkoholbedingten ‚Blau-SEIN‘, sondern vielmehr von der Farbe Blau selbst. Allein die bloße Sichtung von Objekten mit blauer Färbung kann beruhigend auf Körper und Geist wirken und darüber hinaus auch den Schlaf fördern. Lässt man sich von der Kraft des Blaus einnehmen und taucht gedanklich in ihre weiten – mich persönlich an ein friedvolles Endlos-Meer erinnernden – Tiefen ab, so vermag die kalte Farbe wesentlich zur Entspannung beizutragen.

Auch Tabletten setzen auf die Kraft der Farben

Es verwundert also kaum, dass auch die Pharmaindustrie die suggestive Kraft der Farben im Allgemeinen und des Blaus im Speziellen erkannt hat und, wie etwa hier nachgelesen werden kann, die blaue Farbe zur Colorierung von Beruhigungsmitteln einsetzt.

Damit auch ich zur Profiteurin der ‚Power of Blue‘ werden kann, habe ich mittlerweile blaue Vorhänge und Dekoelemente aufgehängt und versuche mich zudem an der Erstellung von Collagen mit blauem Farbverlauf. Und ich finde: Bereits die kreativen Momente des genussvollen Dekorierens und Gestaltens sind ganz schön entspannend . . .

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.