Augenringe und Tränensäcke: Tipps für eine entspannte Augenpartie

Wenn sich Augenringe und Tränensäcke im Gesicht breitmachen, ist das nicht immer nur ein optischer Makel. Schlimmstenfalls können sie auch Symptome einer Krankheit sein. Sind die Erscheinungen unter den Augen jedoch auf einen auslaugenden Lebenswandel oder den natürlichen Alterungsprozess zurückzuführen, kann man etwas tun, um die empfindliche Hautpartie zu entlasten. Es folgen ein paar Tipps für eine entspannte Haut unter den Augen.

Lange Partys, zu viel Alkohol, Zigaretten, Arbeit en masse – und wieder ist eine Nacht durchwacht. Der Körper hat zu wenig Schlaf und damit nicht ausreichend Zeit zur Regeneration bekommen. Dieser Mangel an Entspannung schlägt sich vor allem im empfindlichen Hautareal unter den Augen nieder.

Augenringe: Kaschieren und cremen

Oftmals sind es dunkle Ränder und Schatten, die sich unter den Augen breitmachen. Allerdings ist nicht immer ein ungesunder Lebenswandel Schuld an den Augenringen, vielfach sind sie einfach ein Mitbringsel des natürlichen Alterungsprozesses. Manchmal sind die Verfärbungen, die von Medizinern auch „halonierte Augen“ (vom griechischen „halo“ = Ring) genannt werden, aber auch erblich bedingt, die Begleiterscheinung einer Allergie oder das Symptom einer ernsten Erkrankung.

Tipps gegen die dunklen Schatten

Lassen sich die düsteren Augenschatten eindeutig auf einen ungesunden Lebenswandel zurückführen, so kann man die empfindliche Hautpartie unter den Augen oft schon dadurch entlasten, wenn man in Zukunft auf Stressfaktoren wie Zigaretten, Alkohol und durchzechte Partys bzw. durchgearbeitete Nächte verzichtet. Sind die Augenringe einmal da, kann man sie relativ einfach mit ein wenig Augen-Make-Up wegschminken, etwa mit ein paar Tupfern (hellem) Concealer. Um die zarte Haut unterm Auge gezielt zu pflegen und eine ausreichende Feuchtigkeitsversorgung sicherzustellen, empfiehlt sich die Anwendung von Gels und Cremes mit Ingredienzen wie Harnstoff, Hyaluronsäure oder Algenextrakt. Experten raten dagegen ausdrücklich vom Gebrauch von Hämorrhoiden-Cremes im Bereich der Augenpartie ab. Außerdem sollte man darauf achten, die Haut von innen feucht zu halten, also ausreichend viel Wasser zu trinken. – Weitere Informationen dazu, wie man gegen Augenringe vorgehen kann, findet man zum Beispiel hier.

Tränensäcke: Tipps für eine entspannte Augenpartie

Ähnliche Ursachen wie Augenringe können Tränensäcke und Augenschwellungen haben. Auch sie lassen sich in der Regel mit (dunklem) Concealer recht gut abmildern. Darüber hinaus kann man versuchen, die erhabenen Partien mit kühlen Kompressen zum Abschwellen zu bringen. Dafür eignen sich zum Beispiel Auflagen mit grünem Tee oder Kamille sowie Quarkmasken oder auch einfach gekühlte Gurkenscheiben. Manchmal können auch spezielle Massagetechniken dabei helfen, Tränensäcke abzubauen – diese sollten aber nur von einem Experten für Lymphdrainage vorgenommen werden. Sind Tränensäcke allerdings besonders hartnäckig, hilft manchmal nur noch eine kosmetische Operation.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.