Alles klar – die besten Lebensmittel für ein reines Hautbild

Teenager mit GesichtsmaskenDie Haut ist nicht nur der Spiegel der Seele, sondern auch der Ernährung, die in den Körper gelangt. Einige Lebensmittel können das Hautbild negativ beeinflussen und mit anderen können Sie sich schön essen. Welche Speisen öfter auf den Teller kommen sollten, um einen tollen Teint zu erhalten, erfahren Sie hier.






Bringen Sie Ihre Haut ins Gleichgewicht

Dass Sie mit Quarkmasken und Gurkenscheiben im Gesicht für tolle Haut sorgen können, wussten Sie wahrscheinlich schon. Doch mindestens genauso wichtig wie die Pflege von außen sind die Nährstoffe, die mit dem Essen in den Körper gelangen. Vor allem Alkohol, Nikotin und Zucker sorgen für einen fahlen, unreinen Teint. Zudem beeinflussen Temperaturschwankungen im Winter zwischen beheizten Räumen drinnen und klirrender Kälte draußen, die Hautbalance negativ. Um diese wieder ins Gleichgewicht zu bringen und Unreinheiten wie Akne vorzubeugen beziehungsweise zu lindern, helfen die folgenden Lebensmittel.

Facial Food: So futtern Sie sich zum Strahle-Teint

Nervennahrung für gestresste Haut: Nüsse wie Mandeln oder Cashewkerne sind reich an Vitamin E und Folsäure und beugen so unter anderem vorzeitiger Hautalterung vor. Zudem lindert das in Nüssen enthaltende Biotin entzündliche Hautreaktionen wie Akne.

Gemüse – nicht nur Gurken machen schöne Haut: Blattgemüsesorten wie Spinat enthalten Folate, die die Hautzellen schützen und regenerieren. Zudem spendet wasserhaltiges Gemüse der Haut Feuchtigkeit.

Spice up your skin: Gewürze wie Pfeffer können Hautunreinheiten lindern. Dafür sorgt der Stoff Piperin. Auch Ingwer sollten Sie häufiger in Ihre Ernährung einbauen, da das enthaltende Gingerol entgiftend und entschlackend wirkt.

Pflanzenkraft für schöne Haut: Faltenkiller, Entzündungshemmer und Zellerneuerer: 20 verschiedenen Mineralien und 15 Aminosäuren stecken in der Aloe-Vera-Pflanze, die jeder Entzündung Einhalt gebietet. Auch viele Obstsorten wie beispielsweise Erdbeeren, Mangos oder Aprikosen sind wahre Hautschmeichler. Dafür sorgen unter anderem Vitamin C und Karotin. Die in Früchten enthaltenden Antioxidantien fangen freie Radikale ein und verpassen der Haut eine Frischzellenkur.

Hilfe aus dem Meer für unreine Haut: Ölige Fischsorten wie Hering oder Lachs liefern Omega-3- und 6-Fettsäuren, die den Zellaufbau der Haut unterstützen. Algen enthalten ebenfalls Omega-3-Fettsäuren sowie viele Vitamine und Mineralstoffe, die entgiftend wirken und für einen frischen, straffen Teint sorgen.

Schönheit kommt von innen

Wenn Sie Ihrer Haut etwas Gutes tun möchten, sollten die genannten Lebensmittel wesentlich häufiger verzehrt werden als Fast Food, Süßigkeiten und andere Genussmittel. Bei Hautkrankheiten wie etwa der Akne benötigt die Haut jedoch noch zusätzliche Pflege, über die Sie auf http://www.akne-ratgeber.org mehr erfahren.

Bildurheber: ThinkStock, iStock, Fuse